Sailing to Gold – Heilbronner Team räumt bei Robotic SailingBoat Competition ab

Beim ersten Internationalen Roboter-Segel-Wettbewerb auf der finnischen Ostseeinsel Åland traten zwei 4er-Team der HHN an und waren auf Anhieb gleich doppelt erfolgreich.

Austragungsort der Robotic SailingBoat Competition 2020 in Heilbronn geplant.

Bereits im Mai diesen Jahres konnten zwei 4er-Teams bestehend aus Studierenden der Studiengänge Software Engineering und Automotive Systems Engineering bei der Premiere der Robotic SailingBoat Competition voll überzeugen. Die original nachgebauten olympischen Einhand-Jollen mussten von den Teams durch drei unterschiedliche Kurse manövriert werden. Klingt einfach – ist es aber vor allem deshalb nicht, da die Boote dies völlig autonom tun mussten. Mittels verbauter Sensoren, die von den Teams via Automatisierung und maschinellen Lernverfahren angesteuert werden konnten, waren die Boote selbstständig in der Lage den Parcours zu bewältigen. 

Die monatelange Arbeit für beide Teams hat sich bezahlt gemacht, denn am Ende sprangen gleich zwei erste Plätze für die Heilbronner Teams raus. Zusätzlich war die Zeit im hohen Norden für alle Beteiligten eine großartige Erfahrung und hat Studierende und Betreuer zusammengeschweißt.

Und das Beste: wenn alles klappt, wird der Cup im kommenden Jahr in Heilbronn ausgetragen. Dann könnten sich die autonom segelnden Jollen 2020 auf dem Karlssee der aktuell noch laufenden Bundesgartenschau messen. 

Für alle Interessierten hat Uli Straus eine schöne Bildergalerie der Veranstaltung zusammengestellt. Diese kann unter folgendem Link abgerufen werden (Nutzungsrechte liegen beim Urheber der Bilder!). 

Autorin: Saskia Koch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.